Startseite

Karte Köln

(+Fragebögen Reisebüros Keupstraße)

Erlebnisbericht

Erlebnisbericht:

Bei unserem Ausflug nach Mühlheim zur Keupstraße haben wir bei sieben Reisebüros unser Interview durchgeführt. Insgesamt waren die Besitzer der Reisebüros sehr freundlich, sodass wir keine Probleme bei der Umfrage hatten. Leider jedoch hat ein Reisebüro aus Zeitgründen unsere Anfrage für ein Interview abgelehnt, obwohl wir sehr freundlich waren. Bei einigen Reisebüros hat es sich ausgezahlt, dass zwei der Schüler Türken waren oder türkisch sprechen konnten. Zunächst versuchten wir, das Interview auf Deutsch zu führen, wobei einige Reisebüroangestellte sehr misstrauisch reagierten. Als wir jedoch anfingen, das Interview auf türkisch zu erläutern, wurden sie offener und beantworteten unsere Fragen.

Insgesamt haben wir ein umfassendes Ergebnis mit verschiedenen Ansichten zum Thema Reisebüros. Es gab positive als auch negative Eindrücke von Seiten der Reisebüros, da der Konkurrenzkampf in dieser Branche in einigen Bezirken – so auch in der Keupstraße- sehr hoch ist. Dies liegt daran, dass mehr als 10 Reisebüros auf der Keupstraße zu finden sind. Die Branche des Reisebüros ist daher kein lukratives Geschäft mehr. Viele Angestellte sehen auch das Internet als sehr großen Konkurrenten, da viele Menschen durch das Internet ihre Reisen buchen.
Jedoch gab es einige Reisebüros, die mehr als über 30 Jahre bestehen. Bei diesen Reisebüros sieht die Lage etwas anders aus. Da sie schon seit mehreren Generationen bestehen ist der Stammkundenanteil bei diesen Reisebüros höher als bei den übrigen Reisebüros.
Zudem gab es einige qualifiziertere Angestellte, die neben Deutsch und Türkisch noch weitere Sprachen wie Englisch fließend beherrschten. Dadurch werden auch die Kunden internationaler und das Reisebüro ist im Vergleich zu den anderen Reisebüros lukrativer für internationale Kunden. Zudem kommt, dass jedes Reisebüro ihre eigenen Stammkunden hat. Diese Stammkunden bei den meisten Reisebüros sind bis zu 90% türkischer Herkunft. Die Übrigen sind u.a. Italiener, Deutsche, Griechen.

Vergleicht man türkische mit deutschen Reisebüros, so erkennt man, dass türkische Reisebüros eine etwas entspanntere Atmosphäre haben. Denn hier werden nicht nur Kunden bedient, es werden auch offene Gespräche sowohl mit den Kunden als auch mit Bekannten geführt.
Einige türkische Reisebüros unterbreiten den Kunden neben dem eigentlichen Verkauf von Reisen auch andere Dienste an, die mit dem eigentlichen Reisen eher weniger zu tun haben.

Insgesamt war der Eindruck sehr positiv. Die türkischen Mitarbeiter haben unsere Fragen offen und ehrlich beantwortet und oftmals ihre persönliche Meinung dazu geäußert. Wir fanden die Exkursion sehr interessant, da es abwechslungsreich war, neben den deutschen auch einmal die türkischen Reisebüros kennenzulernen.